Wie entstehen beschränkende Glaubens/Verhaltensmuster?

Im Laufe Ihrer Leben und auch Ihres heutigen Lebens, legen Sie in Ihrem Unterbewusstsein Energie-Glaubens-und Verhaltensmuster an. Nach diesen Mustern handeln, agieren und reagieren Sie unbewusst in Ihrem heutigen Leben. Die gelebten Muster werden so zur Gewohnheit und manifestieren sich in Ihrem Leben.
Wenn Sie genug Energie darauf verwenden, worüber Sie sich gewohnheitsmässig Gedanken oder Sorgen machen, dann erschaffen Sie sich letztendlich ganz konkret die Früchte Ihrer negativen Erwartungen und Überzeugungen. Nämlich, dass was Sie am meisten bewusst, wie unbewusst fürchten, wird zur Realität.
Es wäre also ratsam, unser gewohnheitsmässiges Verhalten zu ändern. Gedanken wie: ein Arzt kann mir sowieso nicht helfen;  wieso bin ich schon wieder erkältet…immer ich… die andern nie usw…… Beginnen Sie Ihre Einstellungen zu hinterfragen.
Es ist möglich diese Muster, die sich irgendwann auf unserer ReiseGLAUBE vom Zeitpunkt der Geburt
oder aus der Vergangenheit heraus gebildet haben, zu neutralisieren und auszugleichen.
Als Beispiel könnten Ihre Eltern sich, während eines bestimmten Monats in der Schwangerschaft Ihrer Mutter viel gestritten haben.
Sie könnten nun, im damaligen Alter Mutter, die sich während Ihrer Schwangerschaft, in einer problemhaften Situation zu Ihrem Vater befand, plötzlich oder schleichend massive Ängste entwickeln, deren Hintergründe Ihnen nicht bekannt sind und sich auch von außen keine ersichtlichen Gründe erkennen lassen.
Dieses von nun an aktivierte Angstmuster, kann sich im Laufe der Zeit verstärken und auch massiv Einfluß auf Ihre Partnerschaft, sowie Ihr weiteres Leben nehmen.
Eine Rückführung kann solche Problemmuster auflösen.
Indem Sie in einer Rückschau erkennen, was der Auslöser Ihrer heutigen Angstproblematik ist, lösen Sie das alte Glaubensmuster und ändern damit Ihre Sicht auf die damalige, im Mutterleib emotional mitempfundene Problemsituation Ihrer Mutter.
Sie bewerten diese Situation damit völlig neu und ändern so Ihre Ausgangsbasis. Was im Umkehrschluss nichts anderes bedeutet, als das der Auslöser für Ihre unbekannten Ängste nicht mehr existent ist. Dadurch erschaffen Sie sich eine neue Realität, in dessen Prozess Sie frei werden von diesem alten unbewussten Glaubens- oder Verhaltensmuster und sich nun für ganz neue Erfahrungen in Ihrem Leben öffnen werden.