rueckfuehrung ohne hypnoseWie Sie, wenn Sie meinem Blog schon längere Zeit folgen, wissen sollten, wird eine Rückführung normalerweise im Zuge einer Hypnose durchgeführt. Bei dieser wird der Patient in eine Trance versetzt, wodurch der Kontakt zu früheren Emotionen oder auch einem früheren Leben möglich ist – wodurch sich natürlich manche Probleme die man im heutigen Leben hat besser angehen lassen.

Aber nicht jeder Patient fühlt sich mit einer solchen Fremdbestimmung, denn dies ist eine Hypnose nun einmal, wirklich wohl. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man eh schon unter Ängsten leidet und sich verloren fühlt.

In einem solchen Fall empfiehlt es sich wirklich die Hypnose bei der Rückführung nicht zu nutzen und eine andere Variante zu wählen. Dafür ist aber ein intensiveres Erstgespräch von Nöten, damit ich genau weiss, worauf wir uns bei der Sitzung konzentrieren müssen.

Ablauf der Rückführung ohne Hypnose

Die Rückführung ohne Hypnose kann man mit einer „moderierten“ Meditation vergleichen. Dies bedeutet, dass ich Ihnen nur den Weg weise, Sie niemals die Kontrolle verlieren und sich wirklich sicher fühlen können.

Sie machen es sich bequem, schließen die Augen, atmen ruhig und selbst bestimmt. Sie lauschen meiner Stimme und Antworten auf Fragen, die ich durch unser Gespräch gezielt vorbereiten konnte. Nach und nach stellt sich dabei eine Entspannung ein, welcher den anstehenden Druck abbaut und Ihre Sinne schärft. Wenn Sie wirklich bereit sind los zu lassen, werden Ihnen schon einige Dinge auffallen.

Oft sind es Bilder welche aus Ihrem Unterbewusstsein oder aus einen früheren Leben hochschwappen. Auch hier werde ich Ihnen natürlich zur Seite stehen und mit Ihnen zusammen diese Eindrücke auffangen und Ihre Bedeutung erkunden.
Natürlich dauert eine solche Rückführung ohne Hypnose seine Zeit, aber es ist eine selbstbestimmte Variante! Man darf es nicht unterschätzen was es bedeuten kann, die eignen Probleme selber zu erkunden, zu erkennen und anschließend sogar zu lösen.